Kawasaki-Z.de

Fahrer- und Schrauberforum der klassischen Kawasaki-Z Serie mit Bildergalerie
Aktuelle Zeit: 25.09.2018, 19:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schwimmerstand Z1100R
BeitragVerfasst: 30.08.2017, 20:01 
Offline
SeltenSchreiberOderNeuling

Registriert: 17.06.2017, 20:47
Beiträge: 12
Hallo Leute,
ich habe meine Z1100R seit einigen Monaten und bin auch sehr glücklich damit; bis auf eine KERKER 4-in-1 Anlage ist sie original, und hat knapp über 100.000km am Tacho.
Allerdings nervt mich ein kleines Leistungsloch bis 3.000 U/min, also eine kurze Verzögerung bei der Gasannahme unterhalb von 3000. Ich habe deshalb diese Woche die Vergaserbatterie ausgebaut, um alles zu kontrollieren, reinigen und einstellen.

Bei der Kontrolle des Schwimmerstandes waren diese auf ca. 24mm über der Dichtfläche eingestellt; die Messung des Benzinstandes mit der Schlauchmethode ergab ca. 5mm unterhalb der Vergaserkante. Bei der Suche nach Einstelldaten habe ich keine klare Angabe für den BS34 Vergaser bei der Z1100R gefunden, für Z1000J wurden 18,5mm oder so angegeben - mit diesem Wert hätte ich allerdings den Benzinstand in der Schwimmerkammer über der Dichtfläche, und überlaufen wäre vorprogrammiert.
Könnt Ihr mir den richtigen Einstellwert für den BS34 Vergaser bestätigen? Grundeinstellung Gemischregulierschraube bei 1,5 U?

Der Aus- und vor allem Einbau der Vergaserbatterie ist ja auch gerade kein Honiglecken; habe es mit reinschieben der Luftfiltergummis in den Luftfilterkasten versucht, aber das anschließende wieder rausschieben der Gummis aus dem Kasten, über die Gummilippe zur Abdichtung, klappt bei mir nicht obwohl die Gummis noch schön weich sind, ich komm einfach bei den äußeren 2 Gummis überhaupt nicht ran diese Dichtlippen von innen durchzudrücken.

Außerdem sind die Luftfiltergummis ja in sich etwas verdreht (asymmetrisch) - wie schaut die richtige Einbaulage aus? Die Naht im Gummi oben, die beiden Einkerbungen auf 10 Uhr und 2 Uhr?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwimmerstand Z1100R
BeitragVerfasst: 01.09.2017, 14:15 
Offline
SuperPowerPoster
Benutzeravatar

Registriert: 15.10.2004, 18:26
Beiträge: 7102
Wohnort: Bergkamen
Hier die Daten lt.WHB No 99924-1038-02 für die KZ/Z1100-R1
Seite 10-19 Pilot screw 3/4 turns out
Service fuel level 3mm
Float height 18.6 mm
Bor Center 32 mm

Ich hoffe es hilft Dir weiter
Gruß
Gisi

_________________
Gruß
ZGisi
Schrottfreies Basteln, Schreibfehler sind nur meines Fingers Schuld


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwimmerstand Z1100R
BeitragVerfasst: 01.09.2017, 14:16 
Offline
SuperPowerPoster
Benutzeravatar

Registriert: 15.10.2004, 18:26
Beiträge: 7102
Wohnort: Bergkamen
war doppelt sorry

_________________
Gruß
ZGisi
Schrottfreies Basteln, Schreibfehler sind nur meines Fingers Schuld


Zuletzt geändert von ZGisi am 01.09.2017, 14:17, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwimmerstand Z1100R
BeitragVerfasst: 01.09.2017, 14:17 
Offline
SuperPowerPoster
Benutzeravatar

Registriert: 15.10.2004, 18:26
Beiträge: 7102
Wohnort: Bergkamen
Im Übrigen ist es lt WHB kein BS34, sondern ein BM34

_________________
Gruß
ZGisi
Schrottfreies Basteln, Schreibfehler sind nur meines Fingers Schuld


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwimmerstand Z1100R
BeitragVerfasst: 01.09.2017, 15:53 
Offline
SeltenSchreiberOderNeuling

Registriert: 17.06.2017, 20:47
Beiträge: 12
Danke für die Info; ich hab diese Daten mittlerweile auch gefunden.
Was mich irritiert ist daß bei mir das Verhältnis von Benzinpegel (3mm) zu Schwimmerhöhe (18,6) überhauot nicht übereinstimmt. Für 3mm (gemessen von unteren Kante des Vergasergehäuses) muß ich die Schwimmerhöhe auf ca. 22-24mm einstellen.

Das hab ich auch gemacht, und alles korrekt und penibel synchronisiert (alle Drosselklappen schließen exkat gleichzeitig). Jetzt hab ich aber seitdem das Problem daß der Motor nicht gleich in die Leerlaufdrehzahl zurückkehrt. Im Stand, also ohne Last, dauert es nach einem Gasstoß nur 1-2 Sek bis er zurück zur Leerlaufrdehzahl geht, bei Fahrt allerdings geht die Drehzahl lange nixht runter wenn ich den Gasgriff schließe. Ich habe den Bremsenreiniger test gemacht, ohne ersichtliches Leck. Gemischschraube zwisxhen 1,5 und 2,5 in kleinen Schritten verstellt, auch ohne Erfolg. Heut werde ich versuchen die Gemischschraube reinzudrehen, obwohl das ja eigentlich noch mehr abmagert. Habt ihr noch andere Ideen? Das Motorrad ist vorher viel besser helaufen, war nur nicht perfekt synchronisert und hatte unter 3000 ein Leistungsloch, aber das Leerlaufproblem war nicht da. Der Benzinpegel war auf ca. 5-6mm eingestellt, also eigentlich zu tief. Sämtliche Düsengrößen wie original.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwimmerstand Z1100R
BeitragVerfasst: 01.09.2017, 18:28 
Offline
SuperPowerPoster
Benutzeravatar

Registriert: 15.10.2004, 18:26
Beiträge: 7102
Wohnort: Bergkamen
Ich würde mal bei TOPHAM anrufen und dort nachfragen.

_________________
Gruß
ZGisi
Schrottfreies Basteln, Schreibfehler sind nur meines Fingers Schuld


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwimmerstand Z1100R
BeitragVerfasst: 02.09.2017, 04:58 
Offline
RundUmDieUhrPoster

Registriert: 18.10.2014, 15:59
Beiträge: 307
Orientiere dich am Schwimmerstand (WHB) der Z1100ST.

Wenn mechanisch nach Einbau alles in Ordnung und dicht,
nochmals Drosselklappen mittels Synchronuhren synchronisieren.

Nachfolgend:

Erster Schritt:
Dann die einzelne Gemischregulierschraube eines jeweiligen einzelnen Vergasers so rein- oder rausdrehen,
das du dadurch die max. erreichbare Drehzahl erreichst.
Immer nur ein Vergaser, dann folgt Schritt zwei.

Zweiter Schritt:
Danach die Leerlaufdrehzahl über die Leerlaufschraube auf "Solldrehzahl" laut WHB ca. 1050-1100 U/min regulieren.

Also Schritt eins,dann Schritt zwei für Vergaser 1,
dann wiederholen für Vergaser 2,dann Vergaser 3,dann Vergaser4.

Jetzt hast du eine Grundeinstellung.

Schritt drei:
Reagiert die Vergaseranlage (Drehzahlabfall) noch nicht ganz perfekt,
kannst du jetzt , immer alle 4 Gemischregulierschrauben zusammen um den gleichen Wert,
1/4 -weise Umdrehung rein oder rausdrehen.

Schritt vier:
Danach Leerlaufdrehzahl auf Sollwert mit Leerlaufdrehzahlregulierschraube bringen,am Gasgriff gasgeben und Abfallgeschwindigkeit der Motordrehzahl überprüfen.

Bsp.:
Du drehst z. B. alle um 1/4 Umdrehung rein und es wird etwas besser,dann wiederholst du Schritt drei und Schritt vier so oft,
bis du mit der "Abfallgeschwindigkeit" der Drehzahl zufrieden bist.

Wird es schlechter mit dem abfallen durch reindrehen,dann gehst du in o.g. Reihenfolge (Schritt drei und vier) durch rausdrehen vor.

Gruß
Frank


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwimmerstand Z1100R
BeitragVerfasst: 02.09.2017, 12:50 
Offline
SeltenSchreiberOderNeuling

Registriert: 17.06.2017, 20:47
Beiträge: 12
Hallo Frank,
Danke vielmals. Meinst Du Schwimmerhöhe oder Benzinpegel in der Schwimmerkammer?

Wolfgang


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwimmerstand Z1100R
BeitragVerfasst: 02.09.2017, 15:10 
Offline
RundUmDieUhrPoster

Registriert: 18.10.2014, 15:59
Beiträge: 307
Wenn der Schwimmerstand (Einstellmaß im WHB) stimmt, stimmt auch der Pegel.

Solltest du das letzte Zehntausendstel Genauigkeit wollen,
müssen die Schwimmer vom Gewicht exakt angeglichen sein. :D

Spaß beiseite,
angegebener Schwimmerstand im WHB reicht aus.

Die meisten Vergaserprobleme resultieren durch 3 Dinge:

Die Vergaser sind nach jahrelangem Gebrauch oder Standzeit nie zerlegt und komplett gereinigt worden.

Düsen und Kleinteile sind Verschleißteile
und die Besitzer sind zu geizig die Vergaser mittels Überholsätzen in korrekten Grundzustand zu versetzen.

Der Benutzer weiß nicht wie man die Grundeinstellung vornimmt.

Fazit:

Macht man einmal alle 3 Dinge richtig, hat man das Gefühl ein neues Motorrad zu fahren.
(Vorausgesetzt Mechanik und Elektrik sind o.k.)

Also, einmal große Döner mit alles. :daumen02:

Gruß
Frank


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de