Kawasaki-Z.de

Fahrer- und Schrauberforum der klassischen Kawasaki-Z Serie mit Bildergalerie
Aktuelle Zeit: 15.12.2018, 22:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vergaserzusammenbau Z1100ST
BeitragVerfasst: 27.05.2017, 20:59 
Offline
DesÖfterenMalWasTipper
Benutzeravatar

Registriert: 30.01.2017, 13:41
Beiträge: 23
Wohnort: Unterhaching
Hallo Leute,
habe nun den Vergaser meiner 81er ST komplett zerlegt und grundgereinigt.
Diverse Teile habe ich ersetzt, u.a. die GRS und die Leerlaufdüse.
Dazu habe ich mir Reparatursätze gekauft und bin mir an 2 Stellen nicht 100%ig sicher, wie
die Teile genau zusammen gehören ... aus dem Schnittbild geht das nicht hervor und blöderweise
habe ich vorher keine Bilder gemacht :idee04:
Hier mal die Zeichnung:
http://www.partzilla.com/parts/search/K ... parts.html
Und nun meine Fragen ;-)
1. Ist unten an der GRS (16014) wirklich nur die Feder (92081)? Ich kenne das von anderen Vergasern, daß da noch eine Beilagscheibe + O-Ring darunter kommen?
2. Oben auf die GRS kommen ein O-Ring und ein "Alustopfen" (920066 + 11009b) - wird der Stopfen nur hineingelegt oder geklemmt/geklebt?? Wie bekommt man den wieder heraus? Muß ja eigentlich nur dicht sein - ich habe noch von anderen Vergasern Gummistopfen, die auch passen würden ...
3. Über der Leelaufdüse (92064) ist ebenfalls ein Stopfen (92066C) mit O-Ring (92055A). Wie herum kommt das Teil hinein?

Möchte einfach vorher gaaanz sicher sein, bevor ich zusammenbaue :-)

Merci schon mal,
Ciao Axel :winken01:

_________________
"Ich baue Motorräder um damit genüßlich Benzin abzufackeln!" Zitat Fritz W. Egli

Z1100ST, K13R, Street Triple R, PSS RAU (11er W), Brune Moto Martin MK7000, FZR1000, ZX6R für die Renne und diverse 750er und 11er Katanas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergaserzusammenbau Z1100ST
BeitragVerfasst: 29.05.2017, 11:11 
Offline
DesÖfterenMalWasTipper
Benutzeravatar

Registriert: 30.01.2017, 13:41
Beiträge: 23
Wohnort: Unterhaching
keiner ?
Oder is die Frage zu doof? :aerger06:

_________________
"Ich baue Motorräder um damit genüßlich Benzin abzufackeln!" Zitat Fritz W. Egli

Z1100ST, K13R, Street Triple R, PSS RAU (11er W), Brune Moto Martin MK7000, FZR1000, ZX6R für die Renne und diverse 750er und 11er Katanas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergaserzusammenbau Z1100ST
BeitragVerfasst: 29.05.2017, 11:49 
Offline
ZwischendurchTipper

Registriert: 16.03.2010, 23:14
Beiträge: 107
Hallo,
ist auf der Zeichnung zu sehen.Nur die Feder ist eingezeichnet,also nur die Feder.
Die Stopfen darüber wurden nur in Amiland eingesetzt,damit keiner am Gemisch
rumfummelt.Kannst du also weglassen,denn sonst mußt du die immer wieder
entfernen,falls du mal ne Korrektur vornehmen willst.
Die Stopfen über der Leerlaufdüse werden so eingebaut, dass die O-Ringe den Kanal
abdichten,also mit der kurzen Seite nach unten,wenn der Vergaser auf dem Kopf liegt.
Hoffe, du kommst damit zurecht,ansonsten weiterfragen.

Grüße aus dem Pott


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergaserzusammenbau Z1100ST
BeitragVerfasst: 29.05.2017, 15:14 
Offline
DesÖfterenMalWasTipper
Benutzeravatar

Registriert: 30.01.2017, 13:41
Beiträge: 23
Wohnort: Unterhaching
Hi,
vielen Dank für die Antwort - genau das wollte ich wissen :-)

Viele Grüße aus dem Süden,
Ciao Axel 8)

_________________
"Ich baue Motorräder um damit genüßlich Benzin abzufackeln!" Zitat Fritz W. Egli

Z1100ST, K13R, Street Triple R, PSS RAU (11er W), Brune Moto Martin MK7000, FZR1000, ZX6R für die Renne und diverse 750er und 11er Katanas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergaserzusammenbau Z1100ST
BeitragVerfasst: 13.03.2018, 20:52 
Offline
MittagspausenTipper

Registriert: 30.08.2015, 11:12
Beiträge: 53
Hallo,
dieser Beitrag ist schon älter, aber ich habe auch die Vergaserbank gereinigt.

Ich habe eine Frage:
Welche Funktion hat der Stopfen und der O-Ring über der Leerlaufdüse?
Bei mir waren diese Teile nicht vorhanden, braucht man die wirklich?

Heute die Vergaserbank eingebaut und ohne Funktion, es kommt kein Sprit in den Motor!?
Die Schwimmer funktionieren, Sprit kommt ins Schwimmergehäuse und die neuen Nadelventile schließen d. h. kein überlaufen. Kraftstoffstand 2-3mm.

Ich konnte nur einen Unterschied feststellen, die originalen alten Schwimmerventile waren mit gedrücktem Stift genau 15mm lang und die neuen etwas kürzer. Kann das Probleme machen?
Schwimmerhöhe war einstellbar.

Vielleicht weiß jemand was.

Gruss Joaquim

_________________
Planung bedeutet den Zufall durch den Irrtum zu ersetzen!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de