Kawasaki-Z.de

Fahrer- und Schrauberforum der klassischen Kawasaki-Z Serie mit Bildergalerie
Aktuelle Zeit: 17.07.2018, 18:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 112 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Mikuni RS34 Fragen
BeitragVerfasst: 15.06.2018, 08:48 
Offline
RundUmDieUhrPoster
Benutzeravatar

Registriert: 26.05.2014, 22:14
Beiträge: 339
pitkawa hat geschrieben:
https://www.ebay.com/itm/Mikuni-RS-Carburetor-Kit-34mm-Smoothbore-pumper-carbs-Suzuki-Kawasaki-Yamaha/172123106620?epid=1667550209&hash=item2813562d3c:g:~mQAAOSwll1WtqeW
also wohl doch für z750

25% Leistungszuwachs??????


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mikuni RS34 Fragen
BeitragVerfasst: 15.06.2018, 11:16 
Offline
SuperPowerPoster
Benutzeravatar

Registriert: 15.10.2004, 18:26
Beiträge: 7095
Wohnort: Bergkamen
Vielleicht, wenn du den normalen 750er Motor nimmst ,Einen ausgelutschten mit 300.000 km und noch 35 PS Leistung, diesen dann überholst, auf 900 ccm aufbohrst, tunst , und und und..
Normal schätze ich ggfls. auf 5% - war bestimmt ein Tippfehler in der Anzeige. :D

_________________
Gruß
ZGisi
Schrottfreies Basteln, Schreibfehler sind nur meines Fingers Schuld


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mikuni RS34 Fragen
BeitragVerfasst: 16.06.2018, 08:24 
Offline
VollzeitPoster
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2004, 13:18
Beiträge: 4145
Wohnort: im wunderschönen Mainhardter Wald :-)
Mit Speck fängt man halt die Mäuse... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

_________________
Wilder Züden Stammtisch, jeden ersten Dienstag im Monat, zwanglos, freundlich, unerschrocken... Ich zähl auf Sie !!!

Dschungelschmieden - Insolvenzverwalter :-(
10 Euro Bike für umme
GSXR 1100 Streetfighter
GPZ 1100 UT mit UT- Motor, fast schon brachiale Power ;-)
ZX12R brachiale Power :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mikuni RS34 Fragen
BeitragVerfasst: 01.07.2018, 11:11 
Offline
MeisterSchreiber

Registriert: 20.08.2013, 11:39
Beiträge: 508
Moin Zusammen

Der TMR sitzt mittlerweile perfekt, meinen größten Dank geht an unseren Mikuni Spezialisten in Stemwede... Firma Topham :daumen02: :daumen02: :daumen02:

Ich habe noch keine Firma erlebt in der sich die Mitarbeiter so reinhängen um ein Problem oder auch mehrere zu lösen... vielen Dank hierfür :mrgreen:

Leute, kauft eure Flachschieber direkt bei Topham... der Service dieser Firma ist perfekt :daumen02: :daumen02: :daumen02:


Mein Fazit zu gebrauchten Flachschiebern...
(Ausnahme @Micha... sollten sie nicht für allerkleinstes Geld auf der Veterama angeboten werden :mrgreen: )

Ich war ja schom immer der Meinung das sich gebrauchte Flachschieber wie auch Federbeine nicht rentieren!

Meißtens sind diese Teile ausgelutscht und müßen überholt werden und somit ist dann schnell der Neupreis für ein altes gebrauchtes Teil erreicht!

Nun, ausgelutscht war dieser von mir gekaufte TMR nicht... war ja neu bzw. laut Verkäufer nur ca. 150 Km gelaufen welches man dem Vergaser auch angesehen hat und mir ebenfalls vom Spezialisten bestätigt wurde :daumen02:

Und jetzt kommt das ABER...

Gepasst hat der für eine Z1000 konfigurierte Flache natürlich nicht auf meine Z750 :roll:

Die Abstände der Adapter waren identisch, diese jedoch viel zu kurz. Aufgrund des Steuerkettenschachtes welcher im Weg war habe ich den Vergaser nicht angebaut bekommen.
Sprich, neue Adapter mußten noch zusätzlich gekauft werden.
Rückseitig habe ich mich dann für die offenen Trichter entschieden, welche natürlich auch nochmals zusätzlich gekauft werden mußten.

Düsen wurden geändert, erneute Kosten... weiße Bescheid, Schätzelein :mrgreen:


Im Endefekt hätte ich den Vergaser gleich neu und direkt für meine 750er konfiguriert bei Topham kaufen können, denn soviel gespart, das sich auch ein "neuer" gebrauchter Vergaser für mich wirklich rentiert hätte, habe ich nicht!

Ich sehe mich in meiner Meinung zu gebrauchten Flachschiebern wieder bestätigt und kaufe solche Teile nur noch neu ;)

--------------------------------

Ein weiteres Fazit habe ich zum Forum...

Irgendwie ist es schon traurig wenn sich gerade mal zwei Personen zum aktuell gefragten Thema äußern :warten05:
Bilder interessieren scheinbar auch nicht wirklich, den da kommt auch nichts rüber....

Alle satt und lustlos hier?

Meine aktuellen Frage/n hätte ich mir sparen können, da ich letztendlich wieder alles selber herausgefunden habe!

Wenn ich dann noch die vielen umgebauten Z hier auf den Bildern sehe http://www.fighters-magazin.de/index.php?/category/211 frage ich mich wirklich ob davon kein einziger hier im Forum vertreten ist ;) :mrgreen:

Die Leute im Caferacer Forum sind da einiges fitter aber wahrscheinlich ist da das Interesse an Mopeds bzw. umgebauten Material von vorneherein größer :mrgreen: :applaus01:

Gruß Mike und schönen Sonntach :mrgreen:

:winken01:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mikuni RS34 Fragen
BeitragVerfasst: 01.07.2018, 16:08 
Offline
RundUmDieUhrPoster

Registriert: 18.08.2011, 20:56
Beiträge: 351
Danke fürs Auflösen, Sorry, dass ich da nicht von Hilfe war.
Topham ist absolut zu empfehlen, die Jungs haben nicht nur was aufm Kasten, sondern kümmern sich auch.
Wie fährt sich die 750er jetzt mit den offenen Trichtern?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mikuni RS34 Fragen
BeitragVerfasst: 01.07.2018, 19:01 
Offline
VollzeitPoster
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2004, 13:18
Beiträge: 4145
Wohnort: im wunderschönen Mainhardter Wald :-)
KZ1000R hat geschrieben:

--------------------------------

Ein weiteres Fazit habe ich zum Forum...

Irgendwie ist es schon traurig wenn sich gerade mal zwei Personen zum aktuell gefragten Thema äußern :warten05:
Bilder interessieren scheinbar auch nicht wirklich, den da kommt auch nichts rüber....

Alle satt und lustlos hier?


:


Na, immerhin haben wir ja doch noch 5 Seiten voll bekommen, da können andere Foren von träumen... ;) :mrgreen: :mrgreen:

Und zu neuen/gebrauchten Flachschiebervergaser:

Klar sind neue immer besser (aber auch deutlich teurer),
muß aber Jeder selber wissen ob er diese Summe noch investiert zumal man dafür mindestens drei ganze gebrauchte 750er Motorräder bekommt... :roll:
Gebrauchte Vergaser sind natürlich immer Vertrauenssache,
aber auf der Veterama kann man sie zumindest genaustens ansehen bevor man Unsummen dafür löhnt... :mrgreen:

Wie auch immer: Glückwunsch zum perefekten Anbau :daumen02: :daumen02: :winken01:

Zeig doch bitte mal Bilderchen im angebauten Zustand; evt. kommen dann auch noch Andere auf den Geschmack... :idee05: :daumen02: :daumen02:

_________________
Wilder Züden Stammtisch, jeden ersten Dienstag im Monat, zwanglos, freundlich, unerschrocken... Ich zähl auf Sie !!!

Dschungelschmieden - Insolvenzverwalter :-(
10 Euro Bike für umme
GSXR 1100 Streetfighter
GPZ 1100 UT mit UT- Motor, fast schon brachiale Power ;-)
ZX12R brachiale Power :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mikuni RS34 Fragen
BeitragVerfasst: 01.07.2018, 19:13 
Offline
ZwischendurchTipper
Benutzeravatar

Registriert: 17.02.2007, 17:09
Beiträge: 166
Wohnort: Hamburg
Michael90 hat geschrieben:
Und zu neuen/gebrauchten Flachschiebervergaser:

Klar sind neue immer besser (aber auch deutlich teurer), ...

Nein, eben nicht. Genau das hat @KZ1000R ja oben ausgeführt:
"Deutlich teurer" stimmt eben nur, wenn der Einkaufspreis niedrig ist, die Konfiguration paßt,
und die gebrauchten Vergaser in gutem Zustand sind.
Daß diese Voraussetzungen alle gleichzeitig vorliegen, ist eher selten der Fall.
Gebrauchte Flachis kaufen entweder Leute mit wenig Ahnung oder zu viel Zeit.
Wer möglichst wenig Ärger will, kauft am besten immer direkt bei Topham.
Ansonsten wird es eben hinterher doch teurer.
Mit diesem eher langweiligen Tip hätte ich schon viel eher dienen können,
habe mich aber zurückgehalten: Ich bin nicht scharf auf Forumskloppe. :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mikuni RS34 Fragen
BeitragVerfasst: 02.07.2018, 08:02 
Offline
VollzeitPoster
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2004, 13:18
Beiträge: 4145
Wohnort: im wunderschönen Mainhardter Wald :-)
Jep, das ist ja das schöne in diesem, unserem Lande:

Jeder, wie er will oder kann!! :daumen02: :daumen02:

Meine, hier angesprochene Veterama - Keihin FCR39 - Vergaser hätten mitsamt den hochwertigen Alu - Adaptern (gibt es auch billiger in Plastik)
ca. 1700 Euro neu gekostet, was mir (gerade als Schwabe) leider etwas zuviel war,
vorallem da mir sehr gut erhaltene, die ich eingehend vorort prüfen konnte,
für durchaus lächerliche 80 Euro nachgeschmissen wurden!!! :idee05: :daumen02: :daumen02:

Was es mir natürlich auch absolut wert war !!! ;) :mrgreen: :mrgreen:

Eurer Meinung nach hätte ich also unbedingt Eintausendsechshundertzwanzig Euro drauflegen müssen,
den netten freundlichen Verkäufer ins Leere laufen lassen, um unbedingt funkenniegelneue Vergaser kaufen zu müssen,
die nach einem Jahr ungefähr den gleichen Zustand gehabt hätten???? :lol07: :lol07:

Ja klar, sorry, mein Fehler, ich gelobe Besserung!!! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :lol07:

Hätte ich für all die Teile an meinem Hobel wirklich den intergalaktischen Neupreis gezahlt dann verstehe ich jetzt langsam
wie manche Leute auf einen total realistischen Verkaufspreis von 30 - 40.000 Euro kommen... :roll: :roll:

Sorry, für mich ist das Mopedfahren und - schrauben immernoch ein wunderschönes Hobby,
wahrscheinlich sogar eines der schönsten auf dieser Welt,
und über jedes günstige sündhaft teure Teil, das ich für einen schmalen Taler bekomme,
freue ich mich umso mehr!! :daumen02:

Natürlich gibt es auch besser Betuchte, die all ihre Mopedteile neu im Katalog aussuchen und sie sich in einer Fachwerkstatt anbauen lassen,
Jeder, wie er will, Jeder, was es ihm wert ist, warum denn nicht??? ;) :D :D

Aber deshalb anderen vorschreiben wollen daß man unbedingt alles neu kaufen müsse halte ich schon für sehr bedenklich,
sind das nicht die, die ihren Nachbarn oberlehrerhaft vorschreiben wollen welche Blumen sie in ihrem Vorgarten anpflanzen dürfen,
wie oft sie sonntags in die Kirche müssen
und wie oft sie den ehelichen Verkehr mit ihrer Frau vollziehen müssen???
:roll: :roll:

Das sind natürlich die allerbesten Gutmenschen, das ist Deutschland, soetwas gibt es nur hier... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

_________________
Wilder Züden Stammtisch, jeden ersten Dienstag im Monat, zwanglos, freundlich, unerschrocken... Ich zähl auf Sie !!!

Dschungelschmieden - Insolvenzverwalter :-(
10 Euro Bike für umme
GSXR 1100 Streetfighter
GPZ 1100 UT mit UT- Motor, fast schon brachiale Power ;-)
ZX12R brachiale Power :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mikuni RS34 Fragen
BeitragVerfasst: 02.07.2018, 08:43 
Offline
RundUmDieUhrPoster

Registriert: 11.01.2016, 13:14
Beiträge: 319
Wohnort: nürnberg
mein lieber micha, da bist du aber etwas übers ziel hinausgeschossen.

es ist - wie eigentlich immer - alles eine frage der perspektive.

um auf der veterama gebrauchte keihins in gutem zustand für 80 euro ergattern zu können, muss man erst mal zur veterama hinfahren. d. h. einen ganzen tag zeit und sprit investieren in der hoffnung, einen guten schnapper zu machen.
lass es dir gesagt sein: es gibt leute, die diese zeit aus beruflichen und / oder familiären gründen nicht aufbringen können o. wollen (je nach projekt berechne ich zum beispiel meinen kunden für einen tag meiner arbeitszeit zwischen 420 und 650 euro plus steuern - und meine arbeitswoche hat durchaus häufiger auch mal 7 tage). und die sind dann auf die meist halb- bis vollabsurden angebote im netz angewiesen. absurd für mich deshalb, weil die anbieter ganz und gar in ihrer persönlichen wirklichkeit "gefangen" sind: basteln am moped wird sehr gern nach feierabend gemacht, wobei selbiger bereits um 15.30 beginnt (wenn man nicht "auf gelben schein" urlaub macht ..). oder auch immer gern genommen: "freitag nach eins macht jeder seins" (natürlich während der bezahlten arbeitszeit).
d. h. wenn man davon ausgeht, dass arbeitszeit nichts kostet, kann man für eine gebrauchte anlage auch 300 euro aufrufen. wenn man aber seine zeit teuer verkaufen muss, ist so ein angebot wenig attraktiv - denn dann müsste die chose ja innerhalb eines halben manntages gegessen sein ..

auch ich habe daher für mein aktuelles flachschieberprojekt von einem gebrauchtkauf abgesehen und mich für neue mikunis entschieden.

und das ganze hat nix, aber auch nix mit "gutmenschen" oder dergleiche zu tun. es geht lediglich ums "über den tellerrand schauen".


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mikuni RS34 Fragen
BeitragVerfasst: 02.07.2018, 09:43 
Offline
RundUmDieUhrPoster
Benutzeravatar

Registriert: 26.05.2014, 22:14
Beiträge: 339
martin58 hat geschrieben:
...berechne ich zum beispiel meinen kunden für einen tag meiner arbeitszeit zwischen 420 und 650 euro plus steuern - und meine arbeitswoche hat durchaus häufiger auch mal 7 tage).
Ääähm... Damit gehörst Du zu den privilegierten Mitbürgern, die im anähernd 5-stelligen Einkommensbereich liegen. Die Regel ist aber heute leider der Mindestlohn, am Ende vom Monat liegen dann eben knapp tausend Doppelmark im Portemonaie, wenn überhaupt.

Du merkst den Unterschied??

Ich betreibe auch ein Gewerbe, aber von solchen Ergebnissen kann ich nur träumen.
Im Übrigen ist eine 7-Tage-Woche nicht ungewöhnlich, hat jede Hausfrau. Als Selbstständiger muss man sich im Klaren sein, dass es weder Samstage, Sonntage noch Feiertage gibt, dem Kunden isses wurscht, wenn er ein Problem hat. Ich hab sogar im "Urlaub" meine Firma auf "Empfang" - das war mir aber von vorneherein klar und ich kann damit umgehen.

Neuteile sind immer besser, schon klar - aber was tust Du, wenn es keine gibt? Bei Kawa sind jede MengeTeile schon lange nicht mehr lieferbar, da bleibt nur der Weg über Gebrauchtteile. Und darüber hinaus freue ich mich weitaus mehr über ein selbst aufbereitetes Altteil, als über nen Rundum-sorglos-Neukauf. Das macht ja grade den Reiz am Schrauben aus.

Gruss

Obelix


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mikuni RS34 Fragen
BeitragVerfasst: 02.07.2018, 10:28 
Offline
VollzeitPoster
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2004, 13:18
Beiträge: 4145
Wohnort: im wunderschönen Mainhardter Wald :-)
obelix hat geschrieben:
martin58 hat geschrieben:
Neuteile sind immer besser, schon klar - aber was tust Du, wenn es keine gibt? Bei Kawa sind jede MengeTeile schon lange nicht mehr lieferbar, da bleibt nur der Weg über Gebrauchtteile. Und darüber hinaus freue ich mich weitaus mehr über ein selbst aufbereitetes Altteil, als über nen Rundum-sorglos-Neukauf. Das macht ja grade den Reiz am Schrauben aus.


..seh ich genauso !!! :daumen02: :daumen02: :daumen02:

Und schön, daß es hier Leute von der "priviligierten Oberschicht" gibt,
ist mir aber schon sehr suspekt wenn Einer überlegt bzw. nachrechnet was er
für die zeitlichen freizeitlichen "Aufwand" für sein Hobby einem Anderen in Rechnung stellen könnte??? :shock: :shock:

Ja, bei Manchen regiert nunmal der schnöde Mamon, schlimm genug,
je mehr man(n) davon hat umso mehr wird man Opfer davon,
am Besten du "mietest" dir noch Jemanden der deine Motorräder für dich fährt,
denn du könntest doch in dieser Zeit deinen Kunden viel mehr davon berechnen
als der sicherlich kostet.... :roll: :lol07: :lol07:


Merkt ihr überhaupt noch was??? :aerger05:

_________________
Wilder Züden Stammtisch, jeden ersten Dienstag im Monat, zwanglos, freundlich, unerschrocken... Ich zähl auf Sie !!!

Dschungelschmieden - Insolvenzverwalter :-(
10 Euro Bike für umme
GSXR 1100 Streetfighter
GPZ 1100 UT mit UT- Motor, fast schon brachiale Power ;-)
ZX12R brachiale Power :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mikuni RS34 Fragen
BeitragVerfasst: 02.07.2018, 10:36 
Offline
VollzeitPoster
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2004, 13:18
Beiträge: 4145
Wohnort: im wunderschönen Mainhardter Wald :-)
martin58 hat geschrieben:
mein lieber micha, da bist du aber etwas übers ziel hinausgeschossen.

es ist - wie eigentlich immer - alles eine frage der perspektive.

um auf der veterama gebrauchte keihins in gutem zustand für 80 euro ergattern zu können, muss man erst mal zur veterama hinfahren. d. h. einen ganzen tag zeit und sprit investieren in der hoffnung, einen guten schnapper zu machen.
lass es dir gesagt sein: es gibt leute, die diese zeit aus beruflichen und / oder familiären gründen nicht aufbringen können o. wollen (je nach projekt berechne ich zum beispiel meinen kunden für einen tag meiner arbeitszeit zwischen 420 und 650 euro plus steuern - und meine arbeitswoche hat durchaus häufiger auch mal 7 tage).

und das ganze hat nix, aber auch nix mit "gutmenschen" oder dergleiche zu tun. es geht lediglich ums "über den tellerrand schauen".


Tust mir eigentlich furchtbar leid, 7 Tage - Woche, keine Zeit, mal gemütlich über eine Veterama zu schlendern, um dabei völlig ungeplante Schnäppchen zu machen,
alles nur um diesem blöden Geld hinterher zu rennen, oje, der Nachbar nebenan hat den neuen ZYX - SUV, seine Frau das neue Versace - Sommerkleidchen
aus der neuen Coute - Azur - Kollektion?? Schockschwerenot, wie kann der nur??? :roll: :( :? :shock: :| :idee05:

Schnell noch ein paar Wochenenden durchschaffen, das geht ja gar nicht, das können wir uns doch nicht bieten lassen,
wo war nochmal das Prospekt vom neuen Porsche - SUV, wann ist der nächste Catwalk in Paris... :roll: :roll: :mrgreen:

Ja, natürlich schiesse ich wieder über's Ziel hinaus, Übertreibung macht nunmal anschaulich.... nichts für ungut, Jeder, wie er unbedingt "muss"... :freunde01:

_________________
Wilder Züden Stammtisch, jeden ersten Dienstag im Monat, zwanglos, freundlich, unerschrocken... Ich zähl auf Sie !!!

Dschungelschmieden - Insolvenzverwalter :-(
10 Euro Bike für umme
GSXR 1100 Streetfighter
GPZ 1100 UT mit UT- Motor, fast schon brachiale Power ;-)
ZX12R brachiale Power :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mikuni RS34 Fragen
BeitragVerfasst: 02.07.2018, 10:59 
Offline
RundUmDieUhrPoster

Registriert: 18.08.2011, 20:56
Beiträge: 351
Boh Leute, ihr vergleicht jetzt euren 80€ Flachschieber (bin neidisch, da wusste wer nicht, was er hat!) mit nem gebrauchten TMR fürn Taui? Da kann man nur mit dem Kopf schütteln.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mikuni RS34 Fragen
BeitragVerfasst: 02.07.2018, 11:15 
Offline
RundUmDieUhrPoster

Registriert: 11.01.2016, 13:14
Beiträge: 319
Wohnort: nürnberg
wie man auf mindestlohnniveau eine große zed dauerhaft technisch up to date halten kann, erschließt sich mir spontan nicht wirklich. da wäre man mit einer suzuki gs500 doch besser bedient.

im übrigen sollte der hinweis auf den von mir berechneten tagessatz vor allem verdeutlichen, dass es menschen gibt, für die zeit ein vergleichsweise kostbares gut ist.
ich wäre auch sehr froh, wenn mein einkommen im fünstelligen bereich wäre. aus verschiedenen gründen, die ich hier nicht ausbreiten möchte, ist es das nicht.

michas mutmaßungen bezüglich meines fuhrparks und der modischen vorlieben meiner familie liegen auch deutlich neben der realität. ich lade interessierte sehr gern ein, sich selbst ein bild vom lebensstil eines selbständigen handwerkers in mittelfranken zu machen. pn genügt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mikuni RS34 Fragen
BeitragVerfasst: 02.07.2018, 12:59 
Offline
VollzeitPoster
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2004, 13:18
Beiträge: 4145
Wohnort: im wunderschönen Mainhardter Wald :-)
martin58 hat geschrieben:
wie man auf mindestlohnniveau eine große zed dauerhaft technisch up to date halten kann, erschließt sich mir spontan nicht wirklich. da wäre man mit einer suzuki gs500 doch besser bedient.


Aha, jetzt wird wieder anderen Leuten vorgeschrieben welches Fahrzeug sie sich leisten können/sollen... ;) :mrgreen:

Und wie oft dürfen "Mindestlohnempfänger" in die Kirche??? :roll: :roll: :roll:

Manchmal ist es gar nicht so einfach, dieses "Leben und leben lassen", gelle??? ;)

_________________
Wilder Züden Stammtisch, jeden ersten Dienstag im Monat, zwanglos, freundlich, unerschrocken... Ich zähl auf Sie !!!

Dschungelschmieden - Insolvenzverwalter :-(
10 Euro Bike für umme
GSXR 1100 Streetfighter
GPZ 1100 UT mit UT- Motor, fast schon brachiale Power ;-)
ZX12R brachiale Power :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mikuni RS34 Fragen
BeitragVerfasst: 02.07.2018, 19:06 
Offline
VollzeitPoster
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2004, 13:18
Beiträge: 4145
Wohnort: im wunderschönen Mainhardter Wald :-)
martin58 hat geschrieben:
im übrigen sollte der hinweis auf den von mir berechneten tagessatz vor allem verdeutlichen, dass es menschen gibt, für die zeit ein vergleichsweise kostbares gut ist.


Bild

_________________
Wilder Züden Stammtisch, jeden ersten Dienstag im Monat, zwanglos, freundlich, unerschrocken... Ich zähl auf Sie !!!

Dschungelschmieden - Insolvenzverwalter :-(
10 Euro Bike für umme
GSXR 1100 Streetfighter
GPZ 1100 UT mit UT- Motor, fast schon brachiale Power ;-)
ZX12R brachiale Power :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mikuni RS34 Fragen
BeitragVerfasst: 02.07.2018, 19:48 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 30.09.2004, 22:16
Beiträge: 5019
Wohnort: Hannover
Ich habe mir vor einiger Zeit Rs34 mit Gummis und Lufis, in fast Neuzustand für den halben Neupreis gekauft.
Lediglich die Gummis waren porös, vielleich weil es so lange bei mir lag.
Und nachdem Freunde ihn mir super eingestellt hatten, läuft das ganze sehr zufriedenstellend.

Muss ich jetzt das olle gebrauchte Zeug zurückgeben und ordentlich überstunden machen, bis ich mir einen Neuen leisten kann, oder darf ich ihn behalten, weil ich nur abhängig beschäftigt bin? :idee04:
Natürlich muss man beim gebraucht Kaufen auch etwas Glück haben, aber dann kann man eben Geld sparen und muss weniger arbeiten... :mrgreen: ;) ;) ;)

_________________
Grüße
Jörg



Manche Menschen sind der lebende Beweis dafür, dass Gehirnversagen nicht zwangsläufig zum Tod führt.

http://www.z-stammtisch-hannover.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mikuni RS34 Fragen
BeitragVerfasst: 02.07.2018, 20:49 
Offline
RundUmDieUhrPoster

Registriert: 18.10.2014, 15:59
Beiträge: 302
Ist doch viel schöner wenn man es selber kann,
meditative Kunst eben und zudem umweltschonend. ;)

Keine Mikunis, dafür einfach schön.

Dateianhang:
P1090719.JPG


Dateianhang:
P1090724.JPG


Gruß
Frank


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mikuni RS34 Fragen
BeitragVerfasst: 03.07.2018, 09:35 
Offline
RundUmDieUhrPoster

Registriert: 11.01.2016, 13:14
Beiträge: 319
Wohnort: nürnberg
mir war ja gar nicht bewusst, dass hier so viele lebenskünstler vertreten sind, die das für sie passende lebensgleichgewicht gefunden haben.
lasst mich nicht dumm sterben: welche berufe und lebensmodelle soll ich denn meinen heranwachsenden kindern empfehlen, damit sie zukünftig auch so zufrieden durchs leben gehen dürfen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mikuni RS34 Fragen
BeitragVerfasst: 03.07.2018, 15:07 
Offline
MeisterSchreiber

Registriert: 20.08.2013, 11:39
Beiträge: 508
TOLL, wie der an sich interessante Thread hier mit Mist zugemüllt wird :applaus01:

Wenn so viele Antworten auch auf meine Fragen gekommen wären... Hammer :daumen02:

Leute geht mal in euch :aerger02:


@Samson

Die Mopede kommt voraussichtlich erst Ende der Saison wieder auf die Straße, sind noch einige Baustellen

@Micha

Bilder? Interessieren doch eh niemanden :devil:

:winken01:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 112 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de