Kawasaki-Z.de

Fahrer- und Schrauberforum der klassischen Kawasaki-Z Serie mit Bildergalerie
Aktuelle Zeit: 12.12.2017, 17:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Neu: Kawasaki Z Tuning Bericht(e)
BeitragVerfasst: 16.08.2007, 21:47 
Offline
† 24.10.2007
Benutzeravatar

Registriert: 13.09.2004, 14:29
Beiträge: 2827
Wohnort: Nähe H-BS-Ce
schon gesehen im Hauptmenu:

http://kawasaki-z.de/html/tuning.html

Wir danken Ulf Penner recht herzlich für die zur Verfügung Stellung!
Wer ebenfalls Berichte mit detaillierten Infos und Fotos hat,
sendet mir bitte vorab eine PN.

Recht herzlichen Dank i.V..
Alex

_________________
Fotos dürfen ohne schriftliche Genehmigung weder kopiert, genutzt noch verändert werden.
Ride on, but minimum one Rubber on the road!
Alex


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.08.2007, 22:02 
Offline
RundUmDieUhrPoster
Benutzeravatar

Registriert: 11.05.2007, 22:51
Beiträge: 323
Wohnort: Gießen
Sauber gemacht, kann mir vorstellen wie viel Wissen und Arbeit da drinnen steckt. Meine Hochachtung.

Viele Grüße
Michael

_________________
Gruß
Michael

ONE FOR ALL ALL FOR ONE
http://www.gremium-schotten.de//
Member Gremium MC


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.08.2007, 08:57 
Offline
JahrhundertPoster
Benutzeravatar

Registriert: 13.07.2005, 07:24
Beiträge: 1338
so einen Schrauber würde ich mir auch wünschen, der so etwas mit meinem Motor macht u. das wissen u. die Erfahrung hat.
:D :D :D :D :D :D :D

_________________
Reiner

Z1_Z1


Auf die dauer hilft nur Power! Oder der mit Frankensteins Tochter tanzt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.08.2007, 12:39 
Offline
MeisterSchreiber

Registriert: 28.09.2004, 15:52
Beiträge: 556
Wohnort: Braunschweig
Na da werde ich ein bischen Neideisch :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.08.2007, 13:02 
Offline
† 24.10.2007
Benutzeravatar

Registriert: 13.09.2004, 14:29
Beiträge: 2827
Wohnort: Nähe H-BS-Ce
Mal nebenbei: Ulf Penner ist eher der Fraktion Tiefstapler und Leisetreter zu zu ordnen.
Er hat einen Laden in Bremen und schraubt nach meinen Eindrücken mit Herzblut an allen erdenklichen Karren, u.a. Triumph, Suzi, Yammi und eben Zett, hauptsächlich Luftgekühlte Oldies, wenn ich alles recht verstanden habe.

Min. 2 Bremer vom Stammtisch sind nun auch bei ihm gelandet.

Vielleicht sollte man mal überlegen, eine Spritztour von uns aus zu ihm nach Anmeldung zu machen?!
Was sgat Ulf P. dazu?
Wer würde mit kommen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.08.2007, 13:06 
Moin auch

freut mich sehr, daß es euch gefällt.
Gegen einen Besuch habe ich ganz sicher nichts. Erwartet aber nicht zuviel. Wir haben hier eine ganz normale Schrauberbude.

Gruß
Ulf


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.08.2007, 13:13 
Offline
† 24.10.2007
Benutzeravatar

Registriert: 13.09.2004, 14:29
Beiträge: 2827
Wohnort: Nähe H-BS-Ce
Fühlen wir uns nicht alle sauwohl in kleinen und größeren Schrauberbuden!
Hauptsache es gibt frischen Krabbensalat und Brötchen! und kalte Getränke!
:D :D :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.08.2007, 14:17 
Offline
JahrhundertPoster
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2006, 10:46
Beiträge: 1345
Wohnort: Berlin
Hallo Ulf,

Auslaß öffnet 60° vor UT/schließt 26° nach
OT und Einaß öffnet 28° vor OT/ schließt 60° nach O T.

Hi Ulf, bist Du sicher, dass die angegebenen Steuerzeiten stimmen? Ich habe bei den Werten noch keine Karre zum Laufen bekommen. :?

_________________
...und eine Stimme sagte mir: Gib Stoff, Alter, es könnte noch viel schlimmer kommen!!
Und ich gab Stoff und es kam schlimmer. Bild
http://www.m-j-s-motorbox.de/index.html

Gruß Günter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.08.2007, 16:01 
Moin Günter

Jau, da bin ich mir sicher. Aber wie ich schon geschrieben habe: Ich war selbst von dem Resultat mit den Nocken etwas überrascht.

Gruß
Ulf


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.08.2007, 16:17 
Offline
JahrhundertPoster
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2006, 10:46
Beiträge: 1345
Wohnort: Berlin
Nö Ulf,
nicht wegen der Resultate, sondern weil das E-Ventil viel zu früh schließt. Sicher, nach OT ist schon klar, aber meine schließen alle nach UT Bild

_________________
...und eine Stimme sagte mir: Gib Stoff, Alter, es könnte noch viel schlimmer kommen!!
Und ich gab Stoff und es kam schlimmer. Bild
http://www.m-j-s-motorbox.de/index.html

Gruß Günter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.08.2007, 21:23 
Offline
RundUmDieUhrPoster
Benutzeravatar

Registriert: 20.05.2007, 20:33
Beiträge: 362
Wohnort: Naila im schönen Oberfranken/Bayern
Hab mir gerade den Tuningbericht zu Gemüte geführt!
H A M M E R ! Meine Hochachtung!
Gruß
Michel

_________________
Der wahre Charakter eines Menschen zeigt sich, wenn man ihn unangemeldet besucht!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.08.2007, 23:27 
Offline
GelegenheitsPoster
Benutzeravatar

Registriert: 15.10.2005, 20:42
Beiträge: 38
Zitat:

Zitat:

Die Ventilfedern der GPZ haben zwar eine etwas niedrigere Federkonstante, aber eine deutlich größere Federlänge. Dadurch ergibt sich eine höhere Vorspannung




Frage:

Hi
Frage an dich Ulf.
Im Motorrad-Drag-Racing werden die Motoren auf keinen Fall mit Serien-Ventilfedern ausgerüstet.
Warum, weil die Federkonstante bzw. die Temperaturbeständigkeit dieser Federn nicht ausreicht.
Um eine auf den getunten Motor angepasste Ablauframpe des Tassenstößels zu erreichen,müssen die Ventilfedern wesendlich verstärkt sein.
Ab einer Tunigstufe von "2" werden nur noch verstärkte Ventilfedern genommen.
In Anbetracht der Tatsache, das neue orginal Kawasaki Ventilfedern teurer sind,als verstärkte, sollte man doch gleich die besseren Federn kaufen, um auf der sicheren Seite zu sein.
Was meinst du da zu


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.08.2007, 08:44 
Offline
RundUmDieUhrPoster
Benutzeravatar

Registriert: 10.04.2007, 18:47
Beiträge: 499
Wohnort: Marburg
jabloberlin hat geschrieben:
Hallo Ulf,

Auslaß öffnet 60° vor UT/schließt 26° nach
OT und Einaß öffnet 28° vor OT/ schließt 60° nach O T.

Hi Ulf, bist Du sicher, dass die angegebenen Steuerzeiten stimmen? Ich habe bei den Werten noch keine Karre zum Laufen bekommen. :?


hi Günter, sehe ich auch so. Das EV schließt nach UT , weil es trotz Aufwärtsbewegung des Kolbens (nach UT) noch Gemisch geliefert bekommt (Resonanz/Trägheit der Gassäule).
Theoretisch kann ich die Winkelangaben vor oder nach UT/OT angeben- 30 Grad vor UT = 150 Grad nach OT. I.d.R. werden die Angaben aber wie folgt gemacht:

Eö ... vor OT
Es ....nach UT
Aö ..vor UT
As ...nach OT
Mich würde bei diesen Steuerzeiten interessieren, wie hoch die Leerlaufdrehzahl nun ist-meist bringen große Überschneidungen massive Leerlaufprobleme mit sich. Die Leerlaufdrehzahl muss dann meist deutlich höher gestellt werden.
Greetz, Jochen

_________________
Dieser Beitrag ist über etwa sieben Jahre neben meiner Berufs- und Schraubertätigkeit als junger Familienvater in mühevoller Kleinstarbeit entstanden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.08.2007, 08:57 
Hi Leut´s.
Wer mal wirklich richtig gut etwas über Nockenwellen lesen möchte,Ventieltrieb usw.,der sollte sich unbedingt diesen Link abspeichern.
...Die Seite nennt sich.:.....
....SATANIC MECHANIC....

Link ist unten

Dort werden wichtige Grundlagen super erklärt.
Kann man sich auch ausdrucken und im "Bettchen" als nachtlecktüre lesen,
so richtig altmodisch...... :D

@ **** 113.
Deine Frage wird unter dem Kapitel..."Optimierung des Ventiltriebs" beantwortet
Dort rät man davon ab,Serienfedern mit einer grösseren Federrate zu nehmen,wenn "Scharfe" Nocken verwendet werden.
...Man nehme.....Yoshimura Ventilfedern..... :D :D (steht auch drin).

DER LINK...

http://www.satanicmechanic.de/cams.shtml


Gruss ****


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.08.2007, 09:15 
Moin auch

selbstverständlich schließt das Einlaßventil nach UT.
Also ein O gegen ein U tauschen

Mein Fehler

So wahnsinnig sorry

Gruß
Ulf


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.08.2007, 09:17 
Offline
RundUmDieUhrPoster
Benutzeravatar

Registriert: 10.04.2007, 18:47
Beiträge: 499
Wohnort: Marburg
moin ulf, sag doch mal was zur leerlaufdrehzahl... interessiert mich schon :!: :!: schönen tag, jochen

_________________
Dieser Beitrag ist über etwa sieben Jahre neben meiner Berufs- und Schraubertätigkeit als junger Familienvater in mühevoller Kleinstarbeit entstanden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.08.2007, 10:09 
Offline
GelegenheitsPoster
Benutzeravatar

Registriert: 15.10.2005, 20:42
Beiträge: 38
Ulf Penner hat geschrieben:
Moin auch

selbstverständlich schließt das Einlaßventil nach UT.
Also ein O gegen ein U tauschen

Mein Fehler

So wahnsinnig sorry

Gruß
Ulf


8) :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.08.2007, 11:10 
Moin auch

stärkere Federn werden erst dann nötig, wenn die negative Ventilbeschleunigung steigt.
Da sie den Ventiltrieb stärker belasten, sollte man sie nur einbauen, wenn sie wirklich nötig sind. Es gibt schärfere Nockenwellen, die auch mit den Serienfedern wunderbar klarkommen.

Standgas haben wir auf 1200 eingestellt. Der Motor hält ohne Probleme niedrigere Drehzahlen, aber mit den 1200 werden die Nockenspitzen weniger belastet und das Bremsmoment ist nicht so stark.

Gruß
Ulf


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.08.2007, 12:15 
Hi
Bei schärferen Nocken mit z.B. Stufe "1" ist es ja klar.Da reichen die Serien Federn.
Aber wir..insbesondere du,redest ja nicht vom "Kleintunig",sondern vom "grösseren" Motortuning.
Und...
.....ab Stufe "2" auffwärts...... :?: :?: :?: :?: mit Serienfedern....
Dem kann ich dir nicht zustimmen.
Gruss **** :blink2:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.08.2007, 13:05 
Moin Achim

Die Stufe ist relativ egal. Es gibt genug scharfe Nocken, die wesentlich länger öffnen, aber keine stärkere Ventilbeschleuingung haben. In vielen Fällen ist es sogar so, daß durch den größeren Ventilhub die Serienfedern so stark komprimiert werden, daß man ohne Probleme die Vorspannung reduzieren kann oder sogar muß.
Wie schon oben geschrieben, geht es tatsächlich nur um die negative Ventilbeschleunigung. Deswegen sind pauschale Aussagen nicht sehr hilfreich.

Da nich für
Ulf


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de